Laden

Philosphie

Was sind „Kontinentalwaren”?

„Kontinentalwaren” leitet sich von den „Kolonialwaren” aus dem 19. und 20. Jahrhundert ab. Zu dieser Zeit hatten die Kolonialwarenläden ein gemischtes Sortiment im Angebot, welches hauptsächlich aus den Kolonien stammte.

Im Kontinentalwarenladen werden entsprechend Waren angeboten, die auf unserem Kontinent Europa hergestellt werden!

Warum Waren aus Europa?

Weltweit besteht der Trend, die Produktion von Waren aller Art aus Kostengründen in den Fernen Osten zu verlagern. Dabei gehen Arbeitsplätze, Know-How und auch ein Stück Kultur und Tradition verloren.

Markenhersteller bieten ihre Waren nach Verlagerung der Produktion häufig zu den selben Preisen wie vorher an - oft bei minderer Qualität. Oder aber wir werden von Massenware zu Billigpreisen überschwemmt, die in der anonymen Atmosphäre von Ladenketten vertrieben wird und kurzerhand im Müll landet, wenn Sie einem nicht mehr gefällt.

Unter welchen Arbeitsbedingungen und mit welchen Inhaltsstoffen diese Ware produziert wird, bleibt dabei in der Regel im Verborgenen.

Die Wertschätzung von Waren oder „Slow Shopping”

Der Wert einer Ware ergibt sich aus den für die Produktion aufgewendeten Rohstoffe und die für die Herstellung verrichtete Arbeit. Durch die niedrigen Lohnkosten in Ostasien können heute Konsumgüter in den Industrieländern sehr viel billiger angeboten werden als zu Zeiten, in denen die in den Heimatländern angesiedelten Produzenten ihre Märkte versorgten.

Dies führt zu einer Veränderung des Konsumverhaltens: Durch die niedrigen Preise wird der Konsument dazu verleitet, Waren zu kaufen, welche er nicht unbedingt benötigt. Entsprechend schnell werden diese auch wieder entsorgt.

Dieses Verhalten bewirkt, dass die Wertschätzung für ein Produkt verloren gegangen ist. Kann ich mir das Produkt leisten? Woher kommt es? Wer stellt es unter welchen Bedingungen her? Welche Geschichte hat es? Bei vielen Produkten lässt sich diese Frage nicht mehr beantworten. Eine große Anzahl von traditionellen Marken sind bereits vom Markt verschwunden.

Ziel von „Kontinentalwaren” ist es, Produkten ihre Wertschätzung zurückzugeben und das bewußte Einkaufen zu unterstützen - also gewissermaßen „Slow Shopping”.